Ehrliche Reue

Als ein grauer Gefängnistransporter vor dem Gerichtsgebäude hält, herrscht Andrang, denn der darin verhandelte Fall sorgt für großes mediales Interesse. Zwei uniformierte Beamte führen einen kahlköpfigen Mann im orangenen Overall in Handschellen in den Gerichtssaal. Der Gefangene heißt Mark Janeson, der am dritten Prozesstag gesteht, seinen Ehemann getötet zu haben. Doch weder die Jury, noch die im Publikum sitzenden Eltern des Opfers oder Richter Rutherford wissen, aus welchem Grund er ihn umgebracht hat. Mark versucht seine Beweggründe zu erklären, denn er fühlt ehrliche Reue für seine Tat.

Preis und Verfügbarkeit: kostenlos, über den Downloadbereich oder in fast allen Onlineshops

ISBN: 978-3-7487-7287-3

Wörter: 1.000 +

Erstveröffentlichung: 22. Dezember 2020

Leseempfehlung (erfahre hier mehr darüber): ab 16 Jahren

Das denken andere Leser*innen über Ehrliche Reue:

"[...] Anfangs scheint Mark ein unsympathischer Mörder zu sein, der seinen Ehemann kaltblütig ermordete. Doch schnell wird klar, dass nicht alles so ist, wie es anfangs scheint. [...] Obwohl die Geschichte nur wenige Seiten umfasst, lernte ich die beiden Männer und deren Ehe gut kennen und kann in gewisser Weise sogar die Tat nachvollziehen. [...]"

5 - Sterne - Rezension, fabelhaftebucherwelt.wordpress.com